Schlachtezauber in Bremen

neueste Ankündigung

Schlachtezauber in Bremen

Ahoy!
ihr Landratten, Süßwassermatrosen und flodderige Flundern zu Bremen
Beim Klabautermann!
Gerade wollten wir Kurs auf den Schlachtezauber nehmen, da erreicht uns die Kunde:
In Bremen, wie auf der gesamten Erdenscheibe, geht die Seuche um!
Unsere Schiffe dürfen nicht anlegen und wir dürfen heuer unsere Spelunken, die Buden mit Spezereyen und die Handwerksstätten am Hafen nicht errichten.

Wie gerne hätten wir mit Euch unseren gewürzten Wein, den „Hypokras“, hinter die Augenbinde gekippt, während Seemannsgarn gesponnen und gesungen wird.
Und für Eure Sprotten (Kinder) hätten wir wieder unser Spiele „Die Pirattensuche“ und „Die Kaperfahrt“ mitgebracht.
Ganz gewiss werden wir die schmackhaften Spezereyen der Garbräter und Bäcker vermissen….. und erst die hübschen Bremer Weibsleut sowie Mannspersonen!

Aber wenn Ihr uns genauso vermisst, wie wir Euch, dann könnt Ihr uns auch auf der Präsentation des Schlachtezaubers im weltweiten Netz wiederfinden.

Hier findet Ihr die Kontore der Handwerker und Krämer aus dem Freibeuterdorf des Schlachtezaubers.

Und wir raten Euch: Achtet auf die Reinlichkeit und hurt nicht so viel rum!
Auf dass wir uns spätestens im nächsten Jahr gesund und munter wiedersehen.

Gehabt Euch wohl
und allzeit eine handbreit Wasser unterm Kiel
 
Käpt´n Krähennest Kitty und die Mannschaft

18 November 2020
Aktivitäten
  • Es wird still sein auf dem Schlachtezauber in Bremen

    Denn wie wir es gestern erfahren haben gibt es nun eine finale Absage an den Bremer Weihnachtsmarkt

    .Klarheit hilft und die Hoffnung stirbt zuletzt, aber sie stirbt...

    Seit 10 Jahren ist die Taverne Ars Bibendi Teil des Schlachtezaubers und des Freibeuterdorf der Fogelvreien

    und obwohl diese Entscheidung abzusehen war, kann es einen Seemann doch erschüttern,
    denn die Absage trifft den Käptn und die Mannschaft nicht "nur" finanziell, sondern wie für so viele andere aus unseren Reihen, ist unser "Beruf" Leidenschaft und Sinnstiftung,
    ja und im Moment leiden wir, weil man uns nicht das machen lässt, was uns ausmacht.
    Der Erfolg und Zuspruch der letzten 10 Jahre hat auch gezeigt, daß es hierbei nicht nur um uns geht, denn wenn wir auf all unsere alten und neuen SüsswasserSeeräuber blicken, die Jahr für Jahr zu uns an die Weser kommen, um zu genießen, zu feiern, ihre Sorgen mit uns teilen, zu singen...was auch immer...so ist das die Bestätigung, die zeigt, daß wir nicht nur so ne 0815GlühweinBude sind, sondern viel viel mehr...und das sind wir und bleiben wir gern für euch !

    Ars Bibendi - Die Kunst des Trinkens


    Mir, dem Käptn, fehlt es jetzt schon, ihr fehlt mir jetzt schon...
    Ein Teil unseres Seins wird uns genommen und momentan gibt es kein Land in Sicht, keine adequate Alternative für einen ruhelosen Haufen wir wir es sind.
    Wir werden nicht sang und klanglos die Segel streichen, was bleibt ist immer ne Handbreit Wasser unterm Kiel, und Hoffnung auf 2021!
    Bleibt uns gewogen und vergesst uns nicht auch wenn es dieses Jahr in Bremen stiller sein wird...
    Ahoy und allweil ein gutes ❤
    Kaptn Krähennest Kittay und August Auge

    31 October 2020

  • Die Pest ist im Lande - bedeckt Eure Münder

    Die Kunde, daß die Pest umgeht, rufen wir normalerweise auf unseren Veranstaltungen als einen Teil der Darstellung historischer Lebenswirklichkeit aus.

    Die Pest Inszenierungen erfreuten sich immer großer Beliebtheit, wohl auch weil das Erschauern über die Ereignisse in vergangenen Zeiten, die eigene Dankbarkeit weckt, daß so etwas heutzutage nur wie ein böser Alptraum erscheint, aber mitnichten wie eine reale Bedrohung.
    Nun schreiben wir anno 2020 und niemand von uns hätte sich je träumen lassen, daß wir als moderne Menschen, die das Mittelalter und andere Zeiten beleben und wieder erlebbar machen, mit der alltäglichen Wirklichkeit eine Pandemie konfrontiert werden.
    Covid 19 ist nicht der schwarze Tod! Aber dennoch greift diese neue „Pest-Epidemie“, genannt „Corona – Virus“ massiv in unseren Alltag und in unsere Lebensweisen ein.
    Seit nunmehr dreißig Jahren, sind einige von uns in ganz Deutschland und dem europäischen Umland unterwegs, um ihr Handwerk und ihre Künste auf historischen Festen zu präsentieren und außer ein paar Unwettern, hat uns bisher nichts aufhalten können, das zu tun, was unser Herzblut ist.
    Wir müssen euch nun leider mitteilen, daß dieser Ausnahmezustand uns ganz besonders hart trifft, denn Veranstaltungen im kleineren und größeren Rahmen sind unser Leben.

    Bis zum 31. August sind alle Veranstaltungen von ArsVivendi e.V. und Fogelvrei Produktionen abgesagt

    Vorerst bleiben die ab September geplanten Termine im Kalender und auch Ausweichtermine für einige unserer abgesagten Veranstaltungen des Sommers sind denkbar, möglicherweise in „abgespeckter“ Version unter Berücksichtigung der Infektionsschutz-Bestimmungen...... ob diese Pläne realisierbar sind, wird sich zeigen.
    Wir halten die meisten der getroffenen Maßnahmen des Bundes für sinnvoll und hoffen, dass sie zu den beabsichtigten Erfolgen führen, so dass ein Ende dieser Krise absehbar wird.
    In der Annahme, dass bis zu diesem herbeigesehnten Zeitpunkt noch jede Menge Wasser die Weser herunterfließen wird, kümmern sich die Akteure des ArsVivendi e.V. vorerst darum , das Überleben zu sichern, denn die meisten von Ihnen sind zu nahezu 100% abhängig von der Durchführung unserer Veranstaltungen. Wir hoffen sehr, dass Alle es schaffen „an Bord“ zu bleiben.
    Wir bitten euch, wenn euch unser Wirken, die letzen Jahre erfreut und bereichert hat, uns in diesen Zeiten zu unterstützen, der Aufwand ist gering, die Botschaft dahinter groß.

    Initiative Kulturschaffender in Deutschland:

    einige unserer Mitglieder engagieren sich im Namen von Ars Vivendi e.V. bei der Initiative Kulturschaffender, die sich für faire Hilfsangebote für Künstler und Soloselbstständige einsetzt.
    Wir bitten den geneigten Leser den offenen Brief dieser Initiative zu unterzeichnen und ihn weiterzuleiten: https://www.initiative-kulturschaffender.de/ offener-brief/mitzeichnen/
    Wir werden uns in den nächsten Wochen und Monate neu positionieren und Auswege aus der Krise suchen. Bis dahin bleibt uns nur noch, euch und uns ein schnelles Überstehen der Situation zu wünschen, haltet euch wacker und bleibt gesund im Körper und Geist.
    Wir sind hoffnungsfroh, daß uns auch diese Krise nicht in die Knie zwingen wird.
    Bald tanzen wir wieder und treffen uns mit einem Humpen an der Taverne!
    Bis dahin: gehabt Euch wohl, achtet auf Eure Gesundheit und die Eurer Nächsten,
    und allweyl ein frohes Herz!

    Die Akteure des Ars Vivendi e.V.

    Falls ihr uns digital im Auge behalten wollt:
    https://www.facebook.com/Ars-Vivendi-eV-324653977616478/
    https://www.facebook.com/ArsBibendiTaverne/

    4 May 2020

  • Die Corona Pandemie trifft auch die Akteure des Ars Vivendi e.V. in voller Härte.

    Gerade waren auf dem schönen Hof Lebherz Handwerker, Händler, Künstler und Köche zum jährlichen „Plenum“ zusammengekommen, als auch schon eine Pandemie ausgerufen wurde.

    Das vielseitige Programm aus Theater- Tanz und Gesangworkshops, 1. Hilfe Kurs, und Kreativrunden samt regem sozialem Austausch konnten noch 4 Tage lang stattfinden, jedoch fiel die für den 15. März geplante Jahreshauptversammlung des Ars Vivendi e.V. den einsetzenden Pandemie Vorsorgeregelungen zum Opfer und musste abgesagt werden. Fast 50 Akteure und eine Bande mit 10 Kindern reisten also 1 Tag früher als geplant heim, inspiriert vom Austausch in den Workshops, beseelt vom heiteren Miteinander und voller Tatendrang.

    Schon zu diesem Zeitpunkt zeichnete sich aber ab:

    Die Tore der Städte, Museen und historischen Marktplätze sind verschlossen und mit ihnen vorerst alle historischen Veranstaltungen und Märkte im Lande abgesagt.

    Und so ruht auch erst einmal die lebendige Darstellung und Vermittlung alter Handwerkstechniken, vielfältige künstlerische Darbietungen, Erleben mit allen Sinnen, alles was die Originalität unserer Veranstaltungen ausmacht.

    Derzeit ist ungewiss wie lange dieser Zustand noch anhält.

    Bislang gibt es zu verkünden, dass das Klosterfest in Rühn (09.05.-10.05.2020), leider nicht stattfinden wird. Dies haben unsere Freunde vom Klosterverein Rühn e.V. beschlossen. Wir akzeptieren und respektieren die sicherlich schwere Entscheidung des Klostervereines Rühn in höchstem Maße!

    Alle anderen Veranstaltungen in unserem Kalender sind weiterhin in Planung, Änderungen werden gekennzeichnet.

    Sobald das Leben wieder Fahrt aufnimmt und es Feste zu feiern gilt, sind wir zur Stelle!

    bis dahin: gehabt Euch wohl, achtet auf Eure Gesundheit und die Eurer Nächsten,

    und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!

    Die Akteure des Ars Vivendi e.V.

    P.S. Bitte lest auch das Positionspapier der Iniative freischaffender Künstler und zeichnet bei www.initiative-kulturschaffender.de

    4 April 2020

  • Ungewisse Zeiten

    Schon mit der Krise im Nacken, haben wir uns dennoch zur Plenumswoche zusammengefunden und ein paar intensive Tage miteinander verbracht.

    Aufgrund der Zuspitzung der Situation mussten wir dann aber doch die JHV absagen und auf unbestimmte Zeit verschieben.

    Die Party am Samstag mit dem Motto der 20er Jahre, wollten wir uns dennoch nicht nehmen lassen und haben ausgelassen gefeiert.

    Nun schauen wir mit Sorgen in die Zukunft. Erste Veranstaltungen wurden bereits abgesagt, vieles ist noch ungewiss.

    Aber wir lassen uns den Mut nicht nehmen!

    29 March 2020

  • Auf ins neue Jahr 2020!

    Das neue Jahr ist noch jung, doch nach einer kurzen Versdchnaufpause von den Weihnachtsmärkten geht es auch schon bald wieder in die neue Saison.

    Bereits am Wochenende wurde freudig auf der 30-Jahre Fogelvrei-Party ein Wiedersehen gefeiert. Nächsten Monat treffen wir uns zu Workshops, Theaterspiel und Gesprächen auf Hof Lebherz und halten dann auch unsere Jahreshauptversammlung ab.

    So wollen wir das neue Jahrzehnt denn erobern. Einige Termine könnt Ihr unter Projekte bereits einsehen.

    4 February 2020

  • Ahoy ihr floddriggen Flundern und SpreeSeeräuber !

    Plakat zum PiratenfestAlle Mann an Deck wir kapern das Strandbad in Weissensee und verwandeln es in ein aufregendes Fest für Jung, Alt, für kleine und große Freibeuter und die, die davon träumen, es zu werden !

    Drei Tage lang öffnet das Piratendorf seine Pforten mit Piratenspelunke, Garbräter, Speis und Trank und feinster Kaperware aller 7 Weltmeere. Es soll getanzt, gespielt und gefeiert werden.
    Schaut dem Schmied über die Schulter, ersteht einen schicken Dreispitz, beduftet euch bei der Gewürzkrämerey, für professionelle Amputationen und Glasaugen ist Rod o Trottoir der Schiffarzt an Bord,  trinkt eine Buddel voll Rum an der Taverne Ars Bibendi - Die Kunst des Trinkens ! Schickt derweil eure Kleinen auf Piratten und Schatzsuche !

    Am Freitag Abend spielt für euch auf MacCabe & Kanaka und Cobblestones und zum Abschluß gibt es noch eine Feuershow mit Max & Moritz
    An allen drei Tagen gibt es Einiges zu sehen,
    also lichtet den Anker, setzt die Segel und Kurs auf die Karibik von Berlin Strandbad Weißensee

    Öffnungszeiten:

    Freitag: 13 - 24 Uhr Konzert ab 20:00
    Samstag: 11 - 24 Uhr
    Sonntag: 11 - 21 Uhr
    Eintritt unter Schwertmaß für Kinder frei
    Ermäßigt 6,-
    Normal 8,-

    Familienfreundlich für kleine und große Seeräuber.

    Das Piratenfest wird in Zusammenarbeit mit Ars Vivendi e.V. und mit White Lake City Roxx und Strandbad Weißensee veranstaltet.

    28 August 2019

  • Werkstätten in Dornum

    Nach einem frühsommerlichen Start in die Saison geht es nun auch schon in den August und das Event in Dornum zu.

    Arsvivendi organisiert auch in diesem Jahr unter der Woche wieder Werkstattkurse bei den Handwerkern in Dornum. Ob Schmieden, Spinnen, Stein bearbeiten oder sich am Federkiel versuchen, vielfältige Möglichkeiten werden hier geboten.

    So schaut in unser Werkstattangebot rein, vielleicht ist was spannendes für Euch dabei!

    10 July 2019

  • Walpurgis zu Bad Bodenteich mit Werkstätten

    Neben der Queste zur Walpurgisnacht, Elfen und Schatzsuche an anderen Markttagen, bietet Arsvivendi dieses Jahr an den marktfreien Tagen Donnerstag und Freitag 2. und 3. Mai auch Werkstattkurse an.

    Einige Handwerker öffnen ihre Werkstatt und vermitteln ihre Handwerkskunst. Sei es Schmieden, Filzen, Glasperlen fertigen oder gar das Jonglieren erlernen, auch gerade für die Kleinen sind hier einige Angebote dabei.

    Zum Werkstattangebot für Bad Bodenteich 

    22 April 2019

  • Frühjahrstreffen auf Hof Lebherz in Warmsen

    Vom 13. bis 17. März treffen wir uns auch in diesem Jahr wieder zu geimeinsamen Einstimmen auf die Saison.

    Theaterworkshops, Tanz, gemeinsames Singen und vieles mehr.

    Nach einem furiosen Abend unter Piraten und Freibeutern sitzen wir dann am Sonntag den 17.März zur Jahreshauptversammlung zusammen.

    Auf ein gutes Gelingen und viel Spass in der Saison 2019!

    3 March 2019

  • Pfingsten zu Rotenburg Wümme

    Am Sonntag tauchen wir in die Anderswelt ab. Ein Sommernachtstraum

    Quacksalber und Possenreisser, Gaukler und Musikanten, Hökerer und Handwerker - - - ein Markttrubel wie in alter Zeit!

    Doch man nehme sich in Acht, denn hier ist nichts, was es scheint... Die Hilfe der Sterblichen tut Not!

    Nur Weltenwanderer aus dem Menschenreich können helfen, die Elemente wieder in Einklang zu bringen und somit eine Versöhnung der launischen Herrscher herbeizuführen. Der sternenkundige Magier hat daher zur Queste gerufen:
    "Folgt den Hinweisen Eures Elements und findet den Zauberspruch, der Euch befähigt, das magische Artefakt zu führen. Kommt sodann zum Tanz der Elemente zusammen, öffnet die Tore ins Feenreich und beendet den Zwist!"

    Willkommen auf dem Markt der Anderswelt

    1 June 2018

  • Es naht der 1. Mai

    und wir reisen wieder zur Walpurgisfeier nach Bad Bodenteich. Die Winterkönigin hat zu Ehren Ihrer Hochzeit in der Anderswelt zum Markt gerufen. Doch wo bleibt ihr Gemahl? Nur das Walpurgisfeuer vermag den Sommerkönig aus seinem langen Schlaf zu wecken. Daher ruft die Winterkönigin alle reisenden Besucher zur Queste, bei der sie vom Magier Artefakte erringen können. Wenn sich in den Abendstunden die Elementargeister zu erkennen geben, werden alle gemeinsam helfen das Walpurgisfeuer zu entzünden, damit endlich Hochzeit gehalten und der Einzug des Sommers gefeiert werden kann.

    18 April 2017

  • Frühjahr 2017

    Ein neues Jahr hat Einzug gehalten.

    Nach Workshoptagen und JHV im März waren wir bereits Ostern im Museumsdorf Düppel zu Gast.

    15 March 2017

  • Transromanica aus dem Sommer 2011

    Ein Reisebericht von der portugiesischen Transromanica

    13 June 2013

  • Ahoy!
    ihr Landratten, Süßwassermatrosen und flodderige Flundern zu Bremen
    Beim Klabautermann!
    Gerade wollten wir Kurs auf den Schlachtezauber nehmen, da erreicht uns die Kunde:
    In Bremen, wie auf der gesamten Erdenscheibe, geht die Seuche um!
    Unsere Schiffe dürfen nicht anlegen und wir dürfen heuer unsere Spelunken, die Buden mit Spezereyen und die Handwerksstätten am Hafen nicht errichten.

    Wie gerne hätten wir mit Euch unseren gewürzten Wein, den „Hypokras“, hinter die Augenbinde gekippt, während Seemannsgarn gesponnen und gesungen wird.
    Und für Eure Sprotten (Kinder) hätten wir wieder unser Spiele „Die Pirattensuche“ und „Die Kaperfahrt“ mitgebracht.
    Ganz gewiss werden wir die schmackhaften Spezereyen der Garbräter und Bäcker vermissen….. und erst die hübschen Bremer Weibsleut sowie Mannspersonen!

    Aber wenn Ihr uns genauso vermisst, wie wir Euch, dann könnt Ihr uns auch auf der Präsentation des Schlachtezaubers im weltweiten Netz wiederfinden.

    Hier findet Ihr die Kontore der Handwerker und Krämer aus dem Freibeuterdorf des Schlachtezaubers.

    Und wir raten Euch: Achtet auf die Reinlichkeit und hurt nicht so viel rum!
    Auf dass wir uns spätestens im nächsten Jahr gesund und munter wiedersehen.

    Gehabt Euch wohl
    und allzeit eine handbreit Wasser unterm Kiel
     
    Käpt´n Krähennest Kitty und die Mannschaft